Hauptseite » 2015 » April » 1 » gamescom 2015: Spielemesse für dieses Jahr abgesagt – Leipzig als mögliche Alternative
10:14
gamescom 2015: Spielemesse für dieses Jahr abgesagt – Leipzig als mögliche Alternative

Das ist tatsächlich ein harter Schlag für alle Gamer und Besucher der gamescom. Wie die BIU nun offiziell innerhalb einer Pressemitteilung bekanntgegeben hat, wird die beliebte Computer- und Videospielmesse gamescom in diesem Jahr überraschenderweise nicht stattfinden. Gründe dafür seien unter anderem die VideoDays sowie Streitigkeiten bezüglich der Hallenmiete.


gamescom 2015 - Spielemesse für dieses Jahr abgesagt – Leipzig als mögliche Alternative


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wie der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) vor einigen Minuten offiziell innerhalb einer Pressemitteilung bestätigt hat, wird die Computer- und Videospielmesse gamescom in diesem Jahr nicht in Köln stattfinden.

 

Gründe für die überraschende Absage seien laut Marketingmanager Sven Weide unter anderem Streitigkeiten mit den Betreibern der Koelnmesse bezüglich der Mietkosten für die Hallen. Außerdem gibt es Gerüchte, dass die Betreiber der Koelnmesse die Hallen für die im selben Zeitraum stattfindenden VideoDays zur Verfügung stellen möchten.

 

Damit hätte wohl keiner gerechnet, während nun vermutlich zahlreiche Gamer fassungslos vor ihrem Bildschirm sitzen werden, hat die Koelnmesse für den heutigen Nachmittag eine gemeinsame Erklärung mit Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters und dem Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung angekündigt. In dem Gespräch soll geklärt werden, ob die gamescom als Alternative wieder an ihren früheren Standort in Leipzig zurückgeholt werden soll. Denkbar wäre dann auch, dass die Messe wieder in „Games Convention“ umbenannt wird.

 

Ursprünglich war geplant, dass die gamescom vom 05. bis 09. August 2015 in Köln stattfindet. Bereits seit September 2009 findet die Computer- und Videospielmesse im Jahres-Rhythmus auf dem Gelände der Koelnmesse statt.

 

Eine weitere traurige Nachricht für alle Besucher, die sich bereits ein Ticket im Vorverkauf sichern konnten. Wie es heißt, können die Preise für die Eintrittskarten nicht zurückerstattet werden.

 

Dabei beruft man sich auf Ziffer 18 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Koelnmesse, welche eine Rückerstattung des Ticketbetrags ausschließt, wenn die gewählte Veranstaltung aus organisatorischen Gründen ausfallen sollte. Zahlreiche Käufer dürften beim Erwerb der Tickets den AGB zugestimmt haben, ohne diese vorher sorgfältig gelesen zu haben. Eine an Käufer verschickte Mail weist noch einmal auf diesen Umstand hin.

 

In Köln will man die Entscheidung wohl nicht ohne Weiteres hinnehmen. Ob die Spielemesse tatsächlich wieder nach Leipzig zurückkehren wird, muss sich innerhalb der nächsten Stunden zeigen.

 

Die BIU sprach sich klar gegen die Weiterführung der gamescom in Leipzig aus und sieht für ein solches Vorhaben keine großen Erfolgschancen. Die Branchenmesse sei dort, wo die Branche ist. Auch die Entwicklerkonferenz GDC Europe, die bisher im Vorfeld der gamescom stattfand, soll von Köln anscheinend wieder zurück nach Leipzig umziehen. Allerdings benötige es dafür laut der BIU noch weitere Gespräche.

 

Wir werden euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten, sollte es neue Informationen rund um das Thema geben.


Aufrufe: 302 | Hinzugefügt von: Dan | Tags: Leipzig, Spielemesse, abgesagt, Alternative, 2015, gamescom | Bewertung: 3.0/3
Kommentare insgesamt: 2
2  
Erstmal verarschen... biggrin

1  
Hier nochmal auch: Es ist nur ein Aprilscherz batman Die gamescom findet statt ^^

Vorname *:
Email *:
Code *: